Sylvester Special – 108 Sonnengrüße

Sylvester Special 2021 – 108 Sonnengrüße

am 31.12.2021 – real und online um 10:08 Uhr – bis ca. 12:08 Uhr

Auf Spendenbasis für einen guten Zweck – bitte anmelden und spenden

Lass uns gemeinsam 2021 verabschieden und 2022 begrüßen – mit einer ganz besonderen Praxis bestehend aus 108 Sonnengrüßen. 
Nimm dir am letzten Tag des Jahres noch etwas Zeit für dich, lass uns zusammen Klarheit schaffen, den Körper und Geist stärken und Energie tanken für deinen Raketenstart ins neue Jahr. 

Der Gruß an die Sonne:
Surya Namaskar
Der Sonnengruß ist wohl die bekannteste Abfolge von Asanas und wird in verschiedenen Variationen und Schwierigkeitsstufen weltweit praktiziert.
Der gängigste Sonnengruß besteht aus zwölf Stellungen, die harmonisch miteinander verbunden sind. Die Zahl zwölf ist eine starke Symbolik. Sie steht für die zwölf Sonnenstunden des Tages und für die zwölf Monate des Jahres. Beim Sonnengruß spricht man auch gerne vom Rad des Lebens, weil er den nie endenden Kreislauf der Wiedergeburten darstellt.

Die 108 Sonnengrüße sind eine Form der Meditation. Die fließende, kontinuierliche Bewegungsabfolge ist wie ein Mantra, alles kommt ins Fließen und der Geist wird still. Das Gedankenkarussell in unserem Kopf bekommt eine Pause. Dein Fokus richtet sich auf den Rhythmus von Atmung und Bewegung aus. 108 Sonnengrüße sind eine tolle Möglichkeit um das Jahr abzuschließen und ausgleiten zu lassen und zugleich das neue Jahr zu begrüßen und vielleicht in neue Bahnen zu lenken. Du kannst deiner Praxis eine Intention geben, die dich im Neuen Jahr begleiten soll (siehe unten).
Gleichzeitig reinigen wir unseren Körper, kräftigen unsere Muskeln und können die üppige Weihnachtsschlemmereien umwandeln in mehr Kraft und positive Energie. 

Warum 108?

Die Zahl 108 gilt im Yoga und in anderen Traditionen auf der ganzen Welt als heilig. Sie steht für die Gesamtheit der Existenz. Viele alte Yogaschriften sind in 108 Kapitel unterteilt (z.B. die Veden und die Upanishaden), Götter haben 108 Namen und die Mala (Gebetskette) besteht aus 108 Perlen108 Energiebahnen, die zu unserem Herz-Chakra gehören. In Indien gibt es 108 Heilige Städte und selbst die indische Notrufnummer lautet 108!

Bedeutung aus der Numerologie:
1 für Gott oder die höhere Wahrheit oder das Universum
0 für Leere und Vollkommenheit
8 für die Unendlichkeit.

Was auch immer die 108 für dich persönlich bedeuten mag, versinke in deiner Atmung und übe deine Sonnengrüße ganz nach deiner Bedeutung. Widme sie deinem Herzensthema für das kommende Jahr und schenke sie nur dir selbst oder auch jemandem der dir nahe ist. 

Ich freue mich auf dich! 

Wie gestaltest du für dich die 108 Sonnengrüße optimal?

Bei der Online-Veranstaltung 108 Sonnengrüße
leiten wir unterschiedliche Sonnengruß-Varianten an, so dass jeder die passende für sich finden kann:
– Es gibt die sanfte Variante, die auch zu Beginn oder zur Erholung optimal ist
– Der klassische Sonnengruß A mit mittlerer Intensität
– Der dynamische Ashtanga-Sonnengruß für die, die sich gerne mehr fordern möchten

Wähle die Übungsabfolge, die in jedem Moment für dich am besten passt, um 108 mal das Bewegungsmantra genussvoll durchleben zu können.

Tipps zum üben:
Fließe mit dem Atem: dein Atem lenkt deine Energie und zeigt dir, ob du dich über- oder unterforderst.

Pro Bewegung ein Atemzug – so kommst du in den Flow.

Wenn du eine Pause brauchst, dann geh für ein paar Atemzüge in die Haltung des Kindes.

Gib deiner Praxis eine Intention: Du kannst alle 108 Sonnengrüße einem einzigen Thema widmen oder sie in zwei Themen (je 54 Sonnengrüße) aufteilen:
1.Teil: Loslassen (Thema gerne vorab auf einem Zettel notieren)
2.Teil: Annehmen, Einstimmen auf Neues

Schließe die Praxis auf eine ruhige und bewusste Art ab: z.B. mit einer Meditation, Mantra-Chanting und/oder Savasana.

Wer noch tiefer einsteigen will:

Wenn du tiefer in die Yogaphilosophie einsteigen willst und dich den 26 noblen Neujahrsvorsätzen aus der Bhagavadgita annähern möchtest, kannst du dich von diesem Text inspirieren lassen: